Unifi AP AC Pro/Mesh Pro

Aus Freifunk Dresden - Anwender-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Anleitung dient der Erstinstallation der Freifunk-Firmware auf Ubiquiti Unifi Geräten ausgehend von der Herstellerfirmware.

Diese Anleitung wurde auf folgenden Modellen getestet:

  • Unifi AP AC Lite/LR/Mesh
  • Unifi AP AC Pro/Mesh Pro


Mit dem Gerät verbinden

Konfiguriere deinen Computer auf 192.168.1.100/24. Verbinde dann mit dem Standardbenutzer ubnt (Passwort: ubnt) per SSH zum Router:

Wenn der Router zuvor bereits mit einem Unifi Controller verbunden wurde können die IP-Adresse und Zugangsdaten abweichen, prüfe das dann im Webinterface des Controllers.

ssh ubnt@192.168.1.20

Hierbei kommt ggf. die Nachfrage, ob ein RSA-Hostkey gültig ist. Diese Frage ist in diesem Fall schlicht mit yes quittieren.

Freifunk Firmware herunterladen

Unter Firmware-Download das jeweilige Modell auswählen und die Firmware herunterladen. Es gibt für die Unifi AC Reihe kein factory Image, sondern nur ein sysupgrade Image.

Firmware hochladen

Eine weitere Konsole auf dem lokalen Computer öffnen, in den Download-Ordner wechseln und von dort die Freifunk-Firmware per SCP hochladen.

scp firmware.bin ubnt@192.168.1.20:/tmp

Firmware flashen

In die Konsole mit der laufenden SSH-Verbindung mit dem Router wechseln und dort das Firmware-Image nach kernel0 und kernel1 schreiben:

Dazu ist es zunächst notwendig die Partitionskennung von kernel0 und kernel1 herauszufinden:

grep kernel /proc/mtd 
mtd2: 00790000 00010000 "kernel0"
mtd3: 00790000 00010000 "kernel1"

In diesem Beispiel sind dies die Partionen mtd2 und mtd3. Im folgenden Schritt kopieren wir die Firmware nun also nach /dev/mtdblock2 und /dev/mtdblock3. Diese Nummerierung kann je nach Gerät abweichen.

dd if=/tmp/firmware.bin of=/dev/mtdblock2
dd if=/tmp/firmware.bin of=/dev/mtdblock3

Bootselect schreiben

Nun die mtd Partition mit dem Label bs ausfindig machen und ein Nullbyte an den Anfang der Partition schreiben:

grep bs /proc/mtd
mtd4: 00020000 00010000 "bs"
dd if=/dev/zero bs=1 count=1 of=/dev/mtd4

In der Regel ist die gesuchte Partition /dev/mtd4, das sollte aber durch den obigen Schritt sichergestellt werden. Gegebenen falls anpassen.

Neustarten

Danach den Router neustarten, woraufhin die in Freifunk-Firmware gestartet wird.

reboot

Das Gerät blinkt nun während dem Bootvorgang

Einrichten

Der Router ist nun unter 192.168.222.1 erreichbar. Achtung es wird kein DHCP verteilt. Weiter mit der Einrichtung Router einrichten