Tethering

Aus Freifunk Dresden - Anwender-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

USB Tethering ist eine Möglichkeit einen Freifunk-Router mit USB Anschluss und einer Firmware, die USB-Tethering unterstützt, als Internetquelle zu nutzen.
Dabei kann ein Smartphone wie ein Internetrouter betrachtet werden, der normalerweise via LAN/WAN mit dem Freifunk-Router verbunden ist.

Beim Anschluss eines Smartphones via USB an einen Freifunk-Router, wird im FF-Router eine weitere Netzwerkschnittstelle angelegt. Der Router prüft der Reihe nach alle möglichen Netzwerkschnittstellen, ob Internet verfügbar ist.
Die Reihenfolge ist WAN-Port, USB-Tether und zum Schluss LAN-Port.

Android Smartphone

Tethering Network - USB0
Tethering Network - Bridge
USB Tethering - Routen
  • Vorbereitung (einmalig):
    • Schalte im Android die "Developer Option" ein.
    • Menu Einstellungen -> "About phone"
    • Dort die "Build number" finden und mind. 7 mal auf diesen Eintrag tippen. Damit werden zusätzliche Einstellungen in den Menues verstreut freigeschaltet.
  • Verbinde das Smartphone mit USB Kabel mit dem USB-Port des Freifunk-Routers. Es gibt Router (Fritzbox4040), die mehrere USB Ports besitzten, wo bei aber nur ein ganz bestimmter funktioniert. Einfach ausprobieren.
  • ignoriere die Einstellungen, was passieren soll, wenn USB Kabel angeschlossen wird. Das ist meistens ein Popup mit Auswahlmöglichkeiten: "Charge Only", "Media device MTP", "Camera PTP",....
  • Der Sperrbildschirm muss entsperrt sein, da sonst das Tethering nicht aktiviert werden kann.
  • Gehe ins Gerätemenu und Suche die USB-Tethering (ist neu dazu gekommen durch die "Developer Option").

Dieser Punkt ist vermutlich unter "More" zufinden, neben "Bluetooth tethering", "Data Usage", "Aeroplane mode" oder "NFC",...

  • Aktiviere "USB-Tethering". In der Taskzeile sollte jetzt ein zusätzliches Symbol auftauchen.

IPhone

Aktuell gibt es hier noch keine funktionierende Variante.

Prüfen im Router ob Tethering funktioniert

Der Router bekommt eine neue Netzwerkschnittstelle. Meistens wird diese mit "usb0" erzeugt. In der Netzwerkübersicht (Verwaltung->Netzwerk" kann man sich die Liste aller Netzwerkschnittstellen anzeigen lassen.

_usb0_ wird einer Bridge zu geordnet mit dem Namen _br-twan_. _br-twan_ sollte dann eine IP-Adresse erhalten haben, die vom Smartphone vergeben wird.
Unter Verwaltung->Routen sollte dann nach ca 3 Minuten in der Routing Tabelle "local_gateway" das neue Gateway gefunden sein.
Eine Weile später sollten sich Backbone-Verbindungen aufbauen und Freifunk-Netz ist verbunden.

Router

Im folgenden werden Router aufgelistet, die bereits getestet wurden.

  • Fritz!Box 4040
  • GL.inet-mifi (portabler LTE Router)
  • YouHua WR1200JS