Firmware selber bauen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Dresden - Anwender-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (URL zum Repo)
K (Firmware bauen)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 35: Zeile 35:
  
 
=== Firmware Checkout ===
 
=== Firmware Checkout ===
Um die Firmware auf den eigenen Rechner zu bringen wird das Kommando ''git'' verwendet. Wechsel dazu auf dem Entwicklungsrechner (wo die Firmware gebaut werden soll) in ein Verzeichnis, in welchem ''git'' das eigentliche  
+
 
 +
Um die Firmware auf den eigenen Rechner zu bringen wird das Kommando ''git'' verwendet. Wechsel dazu im Usermodus auf dem Entwicklungsrechner (wo die Firmware gebaut werden soll) in ein Verzeichnis, in welchem ''git'' das eigentliche  
 
Firmware Verzeichnis anlegt.
 
Firmware Verzeichnis anlegt.
  
Zeile 54: Zeile 55:
 
Das Bauen übernimmt dann das Script <code> build.sh</code>.
 
Das Bauen übernimmt dann das Script <code> build.sh</code>.
  
  ./build.sh lede
+
  ./build.sh all
  
 
Alle Parameter dahinter werden an den make Prozess weiter geleitet.
 
Alle Parameter dahinter werden an den make Prozess weiter geleitet.
 +
"list" zeigt die verfügbaren pfade an, ohne parameter erscheint die hilfe.
 +
~/firmware-freifunk-dresden$ ./build.sh list
 +
ar71xx.tiny                                         
 +
ar71xx.generic                         
 +
x86.generic                             
 +
ramips.mt7621.ubiquiti-edgerouter-x     
 +
ipq40xx.generic
  
 
=== Neue Plattformen hinzufügen ===
 
=== Neue Plattformen hinzufügen ===

Version vom 8. September 2019, 05:33 Uhr

Die Firmware kann entweder unter | Download fertig kompiliert herrunter geladen werden
oder man kann sich diese selber bauen.

Ein Knoten, welcher aus diesen Repository gebaut wird, taucht dann als 'Alternativer' Knoten in der Hotspot Liste auf. Werden keine weiteren Anpassungen gemacht, erfüllt dieser die Knoten Spezifikation.

Bei Anpassungen, müssen diese Spezifikationen aber weiterhin sichergestellt sein !
Falls das nicht möglich ist, bitte kontaktiert Freifunk Dresden dies bezüglich. Dann können wir sehen in wie weit davon abgewichen werden kann.

Hinter dieser Spezifikation stecken verschiedene Ideen, um anderen Leuten eine bestimmte Funktionalität zu garantieren.

Quellcode

Github

Github enthält einen relativen stabilen Softwarestand. Jede freigegebene Software erhält einen Tag.

https://github.com/Freifunk-Dresden/firmware-freifunk-dresden

Internes Git-Repository

Das interne Repository steht nur dem Entwicklerteam zur Verfügung und enthält immer jede Änderung. Dieses Repository wird regelmässig auf einem externem RAID5 gesichtert. Es liegt dabei aber selbst auf einem RAID 1.

Der Hauptserver implementiert dazu einen Linux-Container. Der Zugang dazu ist privat.

ssh://git@git.freifunk-dresden.de:2201/~/firmware.git

Firmware Bauen

Entwicklungsumgebung

Die Entwicklungsumgebung ist ein Linux. Die Firmware wurde bisher immer auf einem Ubuntu System entwickelt.
Bei Nutzung andere Linux Distributionen müssen evt weitere Softwarepakete installiert werden, die hier nicht aufgeführt sind.

System: mind. Ubuntu 16.04/18.04 64bit (z. B.: Ubuntu-Mate)

Benötigte Softwarepakete

apt-get install git gawk
apt-get install build-essential libncurses5-dev zlib1g-dev

Firmware Checkout

Um die Firmware auf den eigenen Rechner zu bringen wird das Kommando git verwendet. Wechsel dazu im Usermodus auf dem Entwicklungsrechner (wo die Firmware gebaut werden soll) in ein Verzeichnis, in welchem git das eigentliche Firmware Verzeichnis anlegt.

git clone https://github.com/ddmesh/firmware-freifunk-dresden.git
cd firmware-freifunk-dresden

Firmware konfigurieren

Die Firmware kann für verschieden Plattformen (Chipsets) gebaut werden.
Alle aktuell unterstützten Plattformen/Geräte sind in build.targets definiert.
Abhängig von der gewählten Plattform, werden entweder gleich alle Router-Firmware-Varianten gebaut oder es MUSS jedes einzelne Geräte angegeben werden.

Dabei gibt es für jede dieser Zeilen ein eigenes Config-File im Verzeichnis lede-configs. Für mehr Informationen dazu siehe die Kommentare in diesem File.


Firmware bauen

Das Bauen übernimmt dann das Script build.sh.

./build.sh all

Alle Parameter dahinter werden an den make Prozess weiter geleitet. "list" zeigt die verfügbaren pfade an, ohne parameter erscheint die hilfe.

~/firmware-freifunk-dresden$ ./build.sh list
ar71xx.tiny                                          
ar71xx.generic                           
x86.generic                              
ramips.mt7621.ubiquiti-edgerouter-x      
ipq40xx.generic

Neue Plattformen hinzufügen