Geflüchtetenunterkünfte

Aus Freifunk Dresden - Anwender-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk wird auch in zahlreichen Dresdner Unterkünften für Geflüchtete bereitgestellt. Der kostenlose Zugang zu WLAN kommt sowohl den Bewohnern der Unterkünfte als auch Mitarbeitern, Gästen, Nachbarn und Passanten zugute.

Unterstützung

Es gibt viele Möglichkeiten, die Dresdner Freifunk-Initiative bei der Bereitstellung von WLAN in Geflüchtetenunterkünften zu unterstützen:

  • Du bist Betreiber einer Geflüchtetenunterkunft und kannst einen Internetanschluss (oder auch nur einen Aufstellort und Strom) zur Verfügung stellen? Wir kümmern uns um den Rest wie z. B. die Hardware und erklären dir, warum du mit der Bereitstellung von Freifunk für die Bewohner kein Haftungsrisiko eingehst.
  • Du wohnst oder arbeitest in der Nähe einer Unterkunft und möchtest einen Teil des Internetanschlusses für Geflüchtete zur Verfügung stellen? Dann stelle bei dir einen Freifunk-Router auf und hilf mit bei der Versorgung mit WLAN von außen.

Melde dich bei Hifsangeboten oder Fragen einfach unter freifunk[ät]freifunk-dresden.de!

Liste der mit Freifunk versorgten Geflüchtetenunterkünfte

EAE Schnorrstraße

Internet4Refugees

Des Weiteren gibt es die Initiative Internet4Refugees, über die sich zahlreiche Helfer aus Dresden und Umgebung vernetzen und u. a. die Versorgung neuer Standorte mit Internet planen und koordinieren.

Öffentliche Informationen gibt es auf

Zur direkten Kontaktaufnahme mit Internet4Refugees Mails bitte an internet-for-refugees[ät]lists.c3d2.de.

Koordinierung

Zur Kommunikation wird eine Mailingliste sowie der MUC (Jabber-Raum) refugees@chat.c3d2.de genutzt.

Eine ausführlichere Liste mit allen bekannten (auch noch nicht versorgten) Unterkünften, dem aktuellen Status und Kontaktpersonen findet sich im internen Pad von Internet4Refugees (Zugang bitte bei Internet4Refugees erfragen).