Hauptseite

Aus Freifunk Dresden - Anwender-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freifunk Dresden

Störungen

Status: keine (History)

Vereins-Information

Anschrift

Freifunk Dresden e.V.
Postfach 28 01 21
01141 Dresden

Freifunk-Sprechstunde

Meeting01.png Wir bieten alle zwei Wochen eine Freifunk-Sprechstunde an. Alle weiteren Infos hier.

Ereignisse

  • 2017-02-08 Einreichung Anforderungskatalog (Beschluss A0126/15 (SR/021/2016))
  • 2016-07-23 Freifunk-Grillen
  • 2016-07-05 Eintrag ins amtliche Vereinsregister
  • ... Timeline-icon.png Alle Ereignisse

Weitere Infos zum Verein


Einleitung

Hier entsteht im folgenden die Anwender-Wiki/Dokumentation für Freifunk Dresden.
Seite im Aufbau. Bei Fragen bitte an freifunk<{at}>freifunk-dresden.de wenden. Vielen Dank!

Was ist Freifunk?

Freifunk hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen möglichst flächendeckend mit freiem WLAN zu versorgen. Freier Zugang zu Informationen ist nicht nur eine Quelle für Wissen, sondern kann sich auch positiv auf die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung einer Stadt, Region und Land auswirken, da das Internet in der heutigen Zeit ein fester Bestandteil des täglichen Lebens geworden ist. Freifunk bietet die Möglichkeit, Internet per WLAN frei zu nutzen - ohne Zugangssperren und sicher, da der Datenverkehr via verschlüsselten Internettunnel (VPN) ins Ausland geroutet wird. Somit wird die in Deutschland durch den Gesetzgeber nicht eindeutig geregelte Störerhaftung umgangen, indem der Internetverkehr erst im Ausland (Niederlande, Schweden -> Staaten ohne Störerhaftung) ins offene Internet übergeben wird und somit der WLAN-Betreiber nicht identifizierbar ist. Freifunk loggt auch keine Teilnehmerdaten mit, sodass die Internetzugänge stets anonym sind.


Wie funktioniert Freifunk?

Es wird ein Freifunk-Router benötigt, der optional an einen vorhandenen DSL- oder Kabelmodem-Router angesteckt (Kabelverbindung) werden kann. Wird der Freifunk-Router ans DSL/Kabelmodem angeschlossen, baut er selbstständig eine getunnelte Verbindung zum Freifunk-Netzwerk auf (VPN-Tunnel). Ansonsten sucht und verbindet sich der Router per WLAN mit anderen Routern in Funkreichweite.

Durch die speziellen Einstellungen (Firewall) der Freifunk-Router, die fest in der Software verankert sind, ist es nicht möglich, vom Freifunk-Netz auf das bestehende private Netzwerk zuzugreifen. Der gesamte Datenverkehr läuft in strickt getrennten Adressbereichen, sodass sensible Daten vor Zugriff fremder geschützt sind.

Das WLAN-/Hotspot-Netz ist einfach erweiterbar, indem weitere Freifunk-Router aufgestellt werden. Diese benötigen dann keinen Kabelzugang zum DSL-Router mehr, sondern verbinden sich direkt ("Ad-hoc") mit dem nächsten Freifunk-Router per WLAN. Es muss also lediglich "Funk-Sicht-Kontakt" bestehen.


Mitmachen!

Was wird benötigt um Freifunk bereitzustellen oder aufzubauen?

  • Ein vorhandener DSL-Anschluss samt einem funktionierenden DSL-Router mit einem freien LAN-Anschluss und/oder mindestens einen Freifunkrouter in Funkreichweite
  • Ein Router mit Freifunk-Software (20...30€ Einmalkosten pro Router)
  • 230V Steckdose für das Netzteil des Routers
  • optional: Verlängerungskabel und längeres Netzwerkkabel
Übersicht Hardware: Freifunk-Router

Schritte

Es gibt mehrere Möglichkeiten bei Freifunk Dresden mit zumachen. Eine Grundphilosophie vom Freifunk Dresden ist, dem Routerbetreiber die größtmögliche Kontrolle über den eigenen Freifunkrouter zu bewahren. Das heißt aber auch gleichzeitig, dass die Wartung des Freifunkrouters durch den Eigentümer selbst erfolgen muss, wie Einstellungen verwalten, Probleme beheben und Updates einspielen. Somit gibt es die folgenden Möglichkeiten:

1. Router selbst einkaufen, selbst den Freifunkrouter einrichten und Wartungsarbeiten durchführen.

2. Vorkonfigurierten Router kaufen, einrichten lassen und selbst Wartungsarbeiten durchführen.

3. Vorkonfigurierten Router kaufen und durch einen aktiven Freifunker fernwarten lassen.

Details: Freifunkrouter einrichten

Router-Standort

Hinweise zum Aufstellort eines Routers

Dienste im Freifunk Netz

Das Freifunknetz bietet einige Dienste an, welche teilweise nur innerhalb des Freifunknetzes verfügbar sind. Dazu wurde ein DNS Dienst eingerichtet. Die Routerfirmware ist dafür bereits konfiguriert (Router->Verwaltung->System)

DNS Dienst IP: 10.200.0.4

Dieser Nameserver löst lokale Hostnamen auf, die eine der beiden Domains angehören:

*.ffdd für Dresden
*.mei für Meißen

Eine komplette Liste und mehr Informationen zu den angebotenen Diensten finden sich hier:

Übersicht der Dienste: Freifunkdienste

Projekte in Freifunk Dresden

Freifunk Dresden unterstützt verschiedene Projekte. Einige leben nur für bestimmte Events und andere sind dauerhafter.

Eine Übersicht gibt es hier: Projekte

Dokumentation / FAQ

Wo gibt's weitere Infos?

Dokumenten Archive

Google-drive-24.png Google Drive Hinweis: Die Freifunk Dresden Dokumente sind teilweise nicht öffentlich. Rechte bitte mit Bedacht setzen.

Kontakt

Störerhaftung

Links

Quelle:mabb.de